Aktuelles

Veranstaltungsankündigung: Adam-von-Trott-Lecture 2021

 

2. Dezember 2021 | 19 Uhr | Adam-von-Trott-Saal + Live-Stream
"Cäsar von Hofacker: Vom Bewunderer des Nationalsozialismus zum Widerstandskämpfer gegen Hitler"
Alfred von Hofacker (Jurist und Zeitzeuge)

Redner der diesjährigen Adam-von-Trott-Lecture ist der Jurist und Zeitzeuge Alfred von Hofacker. Sein Vater, der Widerstandskämpfer Cäsar von Hofacker, wurde nach dem Scheitern des Umsturzversuchs vom 20. Juli 1944 festgenommen, vom "Volksgerichtshof" zum Tode verurteilt und schließlich am 20. Dezember 1944 in Berlin-Plötzensee ermordet.
Die Familie Alfred von Hofackers wurde in Sippenhaft genommen: Die Mutter kam mit zwei Kindern in die Konzentrationslager Stutthof, Buchenwald und Dachau, der neunjährige Alfred mit zwei Schwestern in ein Heim in Bad Sachsa. Hierhin wurden im Sommer 1944 insgesamt 46 Kinder der Männer des 20. Juli verschleppt. Die Kinder sollten ihrer Identität beraubt werden und nach dem "Endsieg" von fremden Eltern zwangsadoptiert werden. Nach der Befreiung durch die Alliierten fanden die Restfamilien Mitte 1945 wieder zueinander.

Bitte anmelden:

https://www.uni-goettingen.de/de/595479.html

 



©2022 Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung * AGB  |  Datenschutz  |  Cookies  |  Impressum  |  Kontakt